Brennholz lagern – aber richtig!

Nach der Wahl der richtigen Holzart ist die Lagerung von Brennholz die wichtigste Voraussetzung für ungetrübte Freude an der Wärme des heimischen Holzofens. In diesem Artikel erfahren Sie, worauf es beim Brennholz lagern zu Hause ankommt und wie lange diese dauern sollte.

Trocken und gut durchlüftet

Je trockener Brennholz ist, desto sauberer und effizienter die Vebrennung im Ofen. Das Ziel sollte also bei jeder Lagerung sein die Feuchtigkeit gering zu halten (wenn Ihnen das Holz bereits trocken verkauft wurde) oder besser noch weiter zu reduzieren.

Gesucht: Der perfekte Ort zur Brennholzlagerung

Haben Sie z.B. einen überdachten gut belüfteten Ort (z.B. einen Schuppen oder eine Gartenlaube mit vorstehendem Dach), ist dies das ideale neue Lager für Ihr Brennholz. Scheint zudem zeitweise die Sonne auf diesen Platz, wird die Trocknung weiter begünstigt.

Brennholzunterstand mit Wellplatten
Brennholz sauber gestapelt unter einem Dach aus Wellplatten

Auch ein Platz im Freien kann gewählt werden, wenn der Stapel durch eine Plane abgedeckt wird und so vor Regen geschützt ist. Haben Sie im Garten zwei nahstehende Bäume? Perfekt! Nutzen sie doch einfach deren Stämme als Seitenhalt für Ihr Holzlager.

Welchen Ort sie auch ausgesucht haben, Sie sollten immer im Hinterkopf behalten, dass Sie diesen Ort in der kalten Jahreszeit ein oder sogar mehrmals täglich aufsuchen werden. Der Weg dorthin sollte somit kurz und einfach vom Schnee zu räumen und sauber (Wiesen haben im Winter das Zeug zur reinsten dreckigen Schlammschlacht) sein.

kleine Details für den Lagerplatz

Scheitholz quer und längs abwechselnd stapeln
Für mehr Halt kann Scheitholz im Wechsel längs und quer gestapelt werden

Wichtig ist, sicherzustellen dass kein Wasser am Boden das Holz von unten nass machen kann. Dies lässt sich durch verlegen mehrerer Querbretter darunter verhindern. Anschließend stapeln Sie die Holzscheite längs übereinander zwischen stabilen Pfosten oder Wänden. Lassen Sie zwischen Rückseite des Stapels und einer Wand einige Zentimeter Abstand für eine bessere Luftzirkulation.

Gespaltenes Holz trocknet schneller

Falls Sie ihren natürlichen Brennstoff in Form von Baumstämmen beziehen, sollten Sie darüber nachdenken diese schon vor der Lagerung gebrauchsfertig zu sägen und zu spalten. Denn die Trocknung wird bei kleineren Stücken beschleunigt. Mehr Informationen zur Lagerzeit gibt es im entsprechenden Artikel über die Trocknungszeit von Brennholz.

 

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.